1. Weihnachtsmarkt der Dorfgemeinschaft Spreda-Deindrup >>Fenster schließen

03. + 04.12.2011

Neben vielen anderen Veranstaltungen, sollte es auch einen kleinen aber feinen Weihnachtsmarkt  geben. So war der Vorstandsbeschluss der seit dem 26.03.2010 gegründeten Dorfgemeinschaft. Dieser Markt soll jeweils abwechselnd auf dem Hof Büssing in Spreda und auf dem Sonnenhof in Deindrup veranstaltet  werden.

 Der 1. Weihnachtsmarkt fand am 2. Adventswochenende in der Scheune auf dem Hof Büssing in Spreda statt. Hier hatten die vielen Helfer eine tolle Atmosphäre durch die  schön hergerichteten Verkaufsstände geschaffen. Viele "Hobbyverkäufer" boten ihre selbst gemachten und selbst hergestellten Waren an.  Auf der liebevoll geschmückten alten Diele des Hofes gab es Kaffee und selbstgebackenen Kuchen.  Die Schützenkompanie Spreda war für die Bratwurst und Pommes, die Schützenkompanie Deindrup für die frisch geräucherten Forellen zuständig. Auch Weichnachtsbäume konnte man  für das kommende Fest mit nach Hause nehmen. Die Organisatoren und vielen Helfer schafften es,  einen stimmungsvollen Weihnachtsmarkt zu organisieren. Sie wurden durch den Besuch der vielen Gäste, insbesondere am Sonntagnachmittag, für ihre Bemühungen belohnt. Der Vorstand bedankt sich bei allen Mitwirkenden ganz herzlich für die geleistete Arbeit.

 


 

 

Fast 1 Woche lang dauerten
die Aufbauarbeiten für den 1. Weihnachtsmarkt
der Dorfgemeinschaft.




Auch in der Werkstatt von Clemens Büssing
wurde eifrig für den Weihnachtmarkt gebastelt.


Das Foto zeigt  den Giebel des alten Hofes
der Familie  Büssing.

Das Chalet stand den Kinder zur Verfügung.
Hier konnten sie spielen und malen, während
die Eltern in Ruhe Kaffe trinken und
 Kuchen essen konnten.
Ein Blick über die Verkaufstische
in der toll dekorierten Scheune.


Bei Kaffee und selbstgebackenen Kuchen
ließ es sich am Sonntagnachmittag,
auf der schön geschmückten Diele,
gut aushalten.
 


Die Schützenkompanie Deindrup
bot Fischbrötchen und
selbst geräucherte Forellen an.


Auch der Sonnenhof Deindrup
war mit 2 Verkauftischen anwesend.


Sehr gut besucht war der Weihnachtsmarkt
am Sonntagnachmittag.


Unterhalten wurden die  Besucher u. a.
auch von dem Langfördener Kinderchor
unter der Leitung von Regina Janßen.


Gegen 16:00 Uhr erschien der Nikolaus
mit seinem Engel. Im Gepäck hatte er nicht nur
für die Kinder der Chores, sondern auch für alle anderen Kinder, ein Tüte mit Süßigkeiten.