Dorfgemeinschaft Spreda - Deindrup

TERMINE

..... für bevorstehende Veranstaltungen der Dorfgemeinschaft Spreda-Deindrup

Image

WhatsApp-Gruppe "Dörperinfo"

Die Dorfgemeinschaft Spreda-Deindrup hat eine "whatsapp-Gruppe" eingerichtet. Sie trägt den Namen "Dörperinfo". Über 170 Mitglieder umfasst diese Gruppe bislang. Neuigkeiten werden veröffentlicht und auf Veranstaltungen wird hingewisen. Insgesamt ein schneller Weg der Kommunikation. Alle Mitglieder der Dorfgemeinschaft können dieser Gruppe beitreten. Schickt uns eine Mail (info@spreda-deindrup.de) und wir fügen euch der Gruppe zu. Die Mitglieder haben nur Leserechte. 

NEUE BEITRÄGE

(Beiträge der vergangenen Jahre befinden sich in Menüpunkten "Aktivitäten" oder "Archiv" | 
Fotos werden den jeweiligen Einträgen zugeordnet oder im "Fotoarchiv" gespeichert)

Das Jahr 2024

Die unten stehenden einzelnen Beiträge können durch einen "Klick" auf das jeweilge Datum geschlossen und natürlich auch wieder geöffnet werden
Sommerfest 2024

1. Sommerfest der Dorfgemeinschaft war ein großartiger Erfolg!


Neues muss nicht zwangsläufig gut sein! Aber wer nicht wagt, der gewinnt auch nicht! Genau das waren die Überlegungen des kleinen Orgateams, als sie sich darüber Gedanken machten, welche Attraktionen man einplanen solle und könne oder müsse. Schließlich sollte es ein Fest für die Spredaer und Deindruper werden, unabhängig von Alter, Geschlecht und Nationalität. Was im Vordergrund stehen sollte, war ein Programm, welches vorrangig auf die Kinder zugeschnitten war. Schließlich ist es oft einfacher, Kontakte über die Kleinen herzustellen. Es war ein Fest, welches von 11.00-18.00 Uhr stattfand und durchgehend gut besucht war. Mehrere Hundert Besucher waren der Einladung gefolgt und genossen ein paar schönen Stunden.

Was wurde geboten? Zuerst wäre da der Fußballdartswettbewerb, der in 2 Kategorien ausgetragen wurde. Die Altersgruppe U14 und Ü14 stellten sich je in einem internen Wettkampf. Melina Grebe gewann die Konkurrenz U14 mit sensationellen 219 Punkten. In der älteren Klasse, der Ü14, war das Ergebnis noch überwältigender. Manuel Göttke holte 240 Punkte! Wahnsinn. Beide Gewinner wurden mit einem Gutschein aus dem Eiscafé in Langförden bedacht. Dieser wurde von Michael Ross übergeben.

Für die jüngere Generation wurden 6 Kubikmeter Sand angefahren und angehäuft. In diesem großen Berg waren Goldmünzen vergraben, die es zu finden galt. Die Kids hatten damit ihre Freude. Sie gruben und gruben und brachten so manche Münze zum Vorschein. Als Belohnung konnten sie diese gegen ein Eis eintauschen. Abends war von dem Berg übrigens nicht mehr viel zu sehen, so hatten die Kinder darin gewühlt und ihn auseinander getragen. Neben dem "Goldgraben" wurden auch noch Plätzchen und Kuchen aus Sand gebacken. Formen hierzu waren reichlich vorhanden. 

Was darf weiterhin nicht fehlen? Na klar! Ein schönes buntes Karussell für Kinder. Dieses drehte sich nahezu pausenlos von Anfang bis Ende. Hier hatten die Kleinsten, aber auch die etwas Größeren ihren Spaß. Nebenan war eine Hüpfburg errichtet worden. Bis zum großen Regen tobten sich die Kids ihr total aus. 

Einen Großeinsatz hatte Clemens Büssing. Er fuhr mit seinem auf den Tag genau 65 Jahre alten Porsche (Traktor) und Planwagen kleine "Reisegruppen" durch die Natur. Viele haben bei dieser rund 30 minütigen Ausfahrt Ecken gesehen, von denen sie vorher nichts gewusst haben. Damit die langen Warteschlangen abgearbeitet werden konnten, gab es von Früh bis Spät keinen Stillstand. Ein weiteres Positives hatte die Spritztour. Jeder der Mitfahrenden kann nunmehr von sich behaupten, mit einem Porsche mitgefahren zu sein.

Franziska Thölke zeigte ihre ganzen Fingerfertigkeiten beim Schminken der vielen Kindergesichter. Wirklich toll bemalt waren die Kleinen stolz auf ihr Aussehen. Dieses konnten die Besucher deutlich spüren. Klein und Groß waren sehr zufrieden. 

Ein Mangel an Höhepunkten hatte dieser Tag nicht. Ab 14 Uhr brachte Sabine Evers in ihrem Tanz-Workshop der nachwachsenden Generation die ersten Tanzschritte bei. Insgeamt beteiligten sich hierbei weit über 20 Kids.

Das leibliche Wohl der Gäste kam natürllich auch nicht zu kurz. Kaffee und selbst gebackener Kuchen wurden gereicht. Letztlich blieb kein einziges Stück Kuchen übrig. Alles wurde restlos verzehrt. Es muss wohl sehr gut geschmeckt haben. Wer immer noch nicht satt war, konnte sich mit der obligatorischen Mantaplatte stärken.

Last but not least ist die Aktion "Neumitglieder" zu erwähnen. Die Verlosung eines Präsentkorbes wurde ausgelobt. Sagenhafte 32 Kinder, Frauen und Männer setzten ihre Unterschrift auf den Aufnahmeantrag. Ein nie geglaubtes Ergebnis. Zudem ein deutliches Zeichen pro Dorfgemeinschaft. Paul Borchers, heute Visbek wohnhaft, war der Glückliche. Übrigens war er während Kindheit und Jugendzeit ein Deindruper. Nicht nur bei ihm war bemerkbar, das "back to the roots" auch hier wieder zum Tragen kam.

Die ausgelassene Stimmung wurde einzig durch ein starkes Regenschauer getrübt, welches sich um 16 Uhr über dem Holtesch ergoss. Gut, dass es nur eine kurzfristige Unterbrechung war. Der guten Stimmung tat dieses keinen Abbruch. Es wurde weiter gefeiert.

Die Organisatoren bedanken sich ganz herzlich bei ALLEN, egal ob Kuchenbäckerin, Besucher oder Helfer. Wir freuen uns auf die Veranstaltung im Jahr 2025.

Verlinkung zu den Fotos
Viel Spaß beim Ansehen.

Galerie 1
Galerie 2

Sommerfest beim Inklusionshaus

Wir möchten keine Gegenveranstaltung zum bekannten Dörferfest sein, sondern nur ein reines Sommerfest als Ein-Tages-Veranstaltung anbieten. Wir hoffen darauf, dass auch möglichst viele Neubewohner aus den beiden Ortschaften teilnehmen und sich so in die Gemeinschaft integrieren.

Wir meinen, an alles gedacht zu haben. Insbesondere denken wir natürlich an die Kleinen. Für sie stehen einige kostenlose Angebote auf unserer Agenda. Kaffee und der sonntägliche Kuchen sind natürlich auch im Angebot.

Wir freuen uns auf möglichst viele Besucher.

Kommt einfach am 16. Juni 2024 ab 11.00 Uhr zum Inklusionshaus. Bringt eure Nachbar mit! Natürlich sind auch alle anderen Gäste Willkommen.

DÖRPERBLATT

Jährlich zweimal erscheint die Ausgabe des Dörperblattes. Alle Mitglieder bekommen diese kostenlos zugestellt. Im Dörperblatt berichten verschiedene Autoren über vergangene und/oder bevorstehende Veranstaltungen und Ereignisse. Das Dörperblatt schreibt somit auch ein Stück der Geschichte von Spreda und Deindrup.

Im Dörperblatt können sich ortsansässige Firmen vorstellen und Werbeanzeigen schalten. Haben sie Interesse? Wenden sie sich bitte an eines der Vorstandsmitglieder oder schreiben sie an: info@spreda-deindrup.

Vielen Dank




An dieser Stelle haben wir die bisherigen Ausgaben des Dörperblattes als PDF-Dokumente abgelegt. Gerne dürfen sie diese heruntenladen oder online lesen. 

DÖRPERBLATT

Hierzu klicken sie bitte auf vorstehenden Link oder auf das Foto rechts!

Dörperblatt - 23. Auflage
Image

MITGLIEDSCHAFT


Besteht Interesse an einer Mitgliedschaft in unserer Dorfgemeinschaft? 


Ein "Klick" auf Mitgliedschaft öffnet das Formular zum Ausdruck für das händische Ausfüllen bzw. lädt es direkt herunter.. 


Die Version zum Ausfüllen am PC befindet sich hier.

Ebenso sind beide Antragsformulare in der Rubrik "Dorfgemeinschaft" sowie weiter unten auf dieser Seite abgelegt.

 

 

© Reinhold Bothe | Otto Staggenborg

Information

Wir weisen ausdrücklich darauf hin, dass alle Bereiche dieser Homepage urheber-
rechtlich geschützt sind. Eine Nutzung, ohne vorherige ausdrückliche Genehmi-
gung, ist strengstens untersagt.

Fotoarchiv